SpVgg Oberkotzau » 2. Mannschaft » SpVgg Oberkotzau II – TuS Töpen 2:1 (2:0)

SpVgg Oberkotzau II – TuS Töpen 2:1 (2:0)

von am - bisher keine Kommentare

SpVgg Oberkotzau II: Luft, Brendel, Kuttler T., Augenstein, Schwabe, Haberzettel, Zapf D., Ott (75.min Feldrapp), Dörre (75.min Geissler), Pflaum, Döhnel M. (46.min Mayr O.)

1. Halbzeit hui, 2.te Halbzeit pfui!

Unter diesem Motto kann das erste Saisonspiel in der Kreisklasse Nord eingeordnet werden.

Die junge zweite Mannschaft kam gut ins Spiel und übernahm von Beginn an die Kontrolle über diese Partie und konnte sich mit schnellem Kombinationsspiel immer wieder vors Tor der Gäste spielen. In der 23. Minute nutzte Pflaum einen Fehler der Gäste und konnte den gegnerischen Torwart aus kürzester Distanz überwinden.Die Heimmannschaft wollte gleich nachlegen und so konnte wiederum Pflaum nach herrlich getretenem Freistoß von Döhnel M. per Kopf zum 2:0 erhöhen. So hies dann auch der Pausentand. Doch nach der Pause fand Oberkotzau nicht mehr richtig ins Spiel und verlor den Faden. Zu viele unnötig verursachte Standardsituationen brachten Töpen immer wieder vors Tor. Zwar hätte Schwabe in der 58. Minute nach einer Ecke per Kopf für die Entscheidung sorgen können doch der Ball ging knapp übers Tor. Und so kam es wie so oft im Fußball. In der 66. Minute blieb die komplette Hintermannschaft der Einheimischen nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stehen und Vacklahovsky konnte den starken Luft zum Anschlusstreffer überwinden. So wurde es wieder eng. Zapf D. hätte das Spiel entscheiden können, doch seine Direktabnahme nach Haberzettel Freistoß ging nur an die Latte. Das war es dann aber auch mit den torgefährlichen Aktionen der Heimelf und man zitterte den Schlusspfiff entgegen. In der Nachspielzeit trat der unterirdisch pfeifende Schidsrichter nochmal in den Mittelpunkt. Augensteins verunglückten Rettungsversuch parierte Luft mit einem starken Reflex und der Schiedrichter gab unverständlicherweise indirekten Freistoß wegen Rückspiels. Doch zum Glück konnte der Ball auf der Linie geklärt werden und Oberkotzau sicherte sich etwas glücklich aber letzlich hochverdient und dank eines herausragenden Torhüters Luft und Doppeltorschütze Pflaum den ersten Saisonsieg.

Am kommenden Sonntag, den 02.08.15, um 15.00 Uhr muss unsere zweite Mannschaft zu einem der Topfavoriten der Kreisklasse. Am Sportgelände der FSV Viktoria Hof muss über 90 Minuten gefightet werden und spielerisch über beide Halbzeiten das Niveau hochgehalten werden wenn man mindestens einen Punkt holen will.

Aber wir werden alles geben und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung!

Auf geht´s Kotza II!!!

Kommentare sind gesperrt.