SpVgg Oberkotzau » 1.Mannschaft » SpVgg Oberkotzau vs. TSV Neudrossenfeld

SpVgg Oberkotzau vs. TSV Neudrossenfeld

von am - bisher keine Kommentare

Oberkotzau: Bertelman, Burlaku, Specht, Herb (68. Lorenz), Wunderlich (53. Wagner), Lawall, Schmidt, Ichim, Bötsch, Fischer, Raithel

Neudrossenfeld: Schuberth, Carl (68. Förster), Dippold, Villa, Sahr, Kornetzke, Hermsdörder, Stelzer, Onarici (46. Kühnert), Stöcker, Weiner (58. Arndt)

Tore: 29. 1 zu 0 Wunderlich, 31. 2 zu 0 Wunderlich, 34. 2 zu 1 Weiner, 45. min. 3 zu 1 Wunderlich, 46. min. 4 zu 1 Herb, 54. min. 5 zu 1 Wagner, 56. min. 6 zu 1 Lawall, 59 min. 7 zu 1 Wagner

Verwarnungen: Ichim, Dippold

Schiedsrichter: Sebastian Börner aus Neustadt

Zuschauer: 40

Mit viel Schwung begann die Partie gegen den Tabellendritten, der sich von Anfang an in seiner Hälfte eingeschnürt wiederfand. Allein Felix Wunderlich strotzt vor Spielfreude und testete Keeper Schuberth in den ersten Minuten gleich zweimal aus kurzer Distanz. Oberkotzau beste Chance bietet sich Fischer, der aus 7. Metern und spitzen Winkel knapp vorbeizieht. Spielmacher Schmidt tut es ihm gleich, als einen Moment später vom der rechten Seite am 16er  haarscharf verzielt.Es dauerte eine halbe Stunde bis auf der linken Angriffsseite erst Schmidt und dann Raithel den Ball nicht verloren gaben, letzterer den Ball am Außenverteidiger vorbei  fast auf Höhe der Grundlinie auf den langen Pfosten nach innen hebt, dort steht Wunderlich goldrichtig und hielt nur noch den Schlappen hin.Nur einen Augenblick später staubt erneut ab und macht die 2 Toreführung perfekt.durch eine Nachlässigkeit brachte Oberkotzau die Gäste aber wieder ins Spiel.

In Minute 34 bekommt die Abwehr den Ball nicht aus dem 16er, der in der Mitte frei stehende Weiner kommt frei zum Schuss und lässt Keeper Bertelman bei seinem Flächen Brett keine Chance. Ein Stück Zauberfussball gegen den Letzten, das probierte Lawall mit seinem Hackenpass, der in gegnerischer Hälfte bei einem Neudrossenfelder landet, dann brennt es lichterloh. Die weit aufgerückte Udovcic-Elf wird mit einem einzigen Pass überspielt, der Querpass kommt auf Hermsdörfer, der wie in der Szene zuvor von der Innenverteidigung nicht am Schuss gehindert werden kann. Glück fuer die Gastgeber, das Geschoss landet in den Regenwolken. Das hatte der Ausgleich fuer den Letzten sein müssen.Oberkotzau setzte nach. Wunderlich macht mit dem Pausenpfiff seinen Hattrick perfekt. Er setzt sich gegen Mann und Maus durch und netzt den Ball trocken aus 5 Metern ins Netz.Direkt nach Wiederanpfiff besorgt Kapitän Lars Herb mit einem feinen Kopfball die sichere 4 zu 1 Führung.Neudrossenfeld brach zusammen. Der gerade eingewechselte Wagner macht unbedraengt das 5 zu 1, Augenblicke später setzt sich Lawall durch und darf ebenfalls und bedrängt abschliessen.Oberkotzau spielte Katz und Maus. Wagner ohne Mühe mit dem 7 zu 1 noch bevor 60 Minuten um waren. Das war dann auch der Schlusspunkt in einer einseitigen Partie.

Kommentare sind gesperrt.